Joachim e. Lask - Steckbrief

Position: Geschäftsleitung

Studienabschluss: Diplom-Psychologe

Mobil: +49 (0) 176 23 8081 55

E-Mail: lask@workfamily-institut.de

Web: www.workfamily-institut.de 

Beratungsschwerpunkte

Meine Lebenserfahrung in vielfältigen Kulturen hilft mir mit Menschen in unterschiedlichen Disziplinen / Organisationen / Ebenen eine Sprache zu sprechen. Dabei nutze ich mein systemisches Verständnis, mein hohes Maß an Offenheit, meine Klarheit und Entschlusskraft. In der Unternehmensberatung habe ich Expertise und exzellentes Erfahrungswissen in Herausforderungen wie etwa

  • Veränderungsprozesse / Change-Management
  • Aufbau systematischer und strategischer Personalentwicklung
  • Entwicklung des Führungsteams
  • Awareness in Hochrisiko-Arbeitsplätzen
  • Konfliktklärung und Verhandlungsführung auf und zwischen allen Organisationseinheiten
  • Sportpsychologische Begleitung von Leistungssportlern
  • Begleitung von Familienunternehmen

Joachim E. Lask, Jg. 1962, Vater von fünf Kindern, Gründer und Leiter des WorkFamily-Instituts lebt in Ober-Ramstadt.

Download
Bild: Joachim E. Lask
JL4.jpg
JPG Bild 42.7 KB

Gelingt uns ein Vertrauen als Basis unserer Zusammenarbeit, dann sind gute und weitreichende Erfolge möglich. Denn Chance oder Änderung ist zunächst mit Investition, Kosten, oder Aufwand, oft auch mit Schmerz und Schweiß verbunden. Wurde eine Lösung gefunden gilt es diese so zu etablieren und optimieren, so dass der Erfolg sich auszahlt. In beidem, der Investition und der Optimierung des Erfolgs begleite ich Führungskräfte, Teams und Mitarbeiter oder auch das gesamte Unternehmen sehr gerne.

Berufserfahrung

Mehr als 20 jährige Erfahrung in 

  • Unternehmensberatung und Personalentwicklung / Wirtschaftspsychologie; 
  • Einzelcoaching in Führungsberatung bei Vorständen, Geschäftsführungen, Führungsgremien in KMUs (speziell Familienunternehmen) und Konzernen;
  • Familienpsychologie / Elterncoaching in Unternehmen / Development-Center für Eltern -> Spillover-Zertifikat
  • Mehr als 25 jährige Erfahrung in der Führung und Begleitung meiner Familie. 
  • Autorisierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch

Aus-/Weiterbildung

  • Hauptschulabschluss > Gärtnerlehre zum Zierpflanzenbauer > Gesellenbrief.
  • Abitur > Studium: Psychologie in Mainz/Heidelberg.
  • In der Phase meines klinischen Arbeitens mit Suchtmittelabhängigen lernte ich als Leitender Psychologe das Führen eines Fachkrankenhauses und das systemische Verständnis menschlichen Verhaltens in Organisationen.
  • Ein Wechsel in die Erwachsenenbildung und der seit 1999 bestehenden Selbständigkeit war der Grundstein für die beginnende Unternehmensberatung mit Ausbildungen zum Supervisor BDP und Coach-Senior.
  • Beobachtungen aus der eigenen siebenköpfigen Familie und Erfahrungen im beruflichen Coaching ließen mich mit Impulsen von Jeffery Greenhaus & Gary Powell als auch dem TOYOTA-Produktions-System den Spillover-Ansatz für die Unternehmensberatung entwickeln. Damit wurde das informelle Lernen ein wesentlicher Bestandteil der Personalentwicklung.
  • Mit der Ausbildung zum Sportpsychologen im Leistungssport asp BDP habe ich auch mein Hobby als Ausdauersportler in den Spillover-Ansatz integriert.

Persönliches

Leitsprüche:

  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es.
    (Erich Kästner)
  • Die Grenze ist der Ort der Erkenntnis.
    (Paul Tillich)
  • Vertrauen ist der Schlüssel.
    (Kiichiro Toyoda)

Mitglied der Evangelischen Kirche; 13 Jahre proaktive Kirchenvorstandsarbeit.

Leidenschaftlicher Volleyballspieler und Marathonläufer mit 37 Finnishs davon 7 Ultramarathons50KM (Stand 4/17)